Die Ausstellung nimmt den Besucher mit auf eine Entdeckungsreise in die vielfältigen Kulturen und Gesellschaftsformen im Bereich des pazifischen Ozeans zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Das Key Visual wird vom sehnsuchtsvollen Blick einer »Südseeschönheit« geprägt, der durch die eingefügte Hibiskusblüte in hervorstechender Farbigkeit zusätzlich betont wird. Dieses Element steht für den »Mythos« der Südsee, der in der Ausstellung von Gemälden und Grafiken Emil Noldes und Max Pechsteins reflektiert wird. Die historisierende Darstellung wird aber mit dem europäisch geprägten, exakte Abbildung versprechenden Medium der Fotografie eingefangen. Damit spielt das KeyVisual auf den zweiten bestimmenden Aspekt der Ausstellung an: Dem »Mythos« wird die »Wirklichkeit« der ethnologischen Exponate aus der Sammlung des Roemer- und Pelizaeus-Museums gegenübergestellt.

Die Gestaltung des Ausstellungskataloges wendet die gestalterische Leitidee auf die Vermittlung der wissenschaftlichen Inhalte an. Eine diskrete Variierung der durch die Naturgegebenheiten inspirierten Farbkomposition unterstreicht den kulturgeographischen Kontext und erleichtert die Navigation durch die umfangreiche Begleitpublikation.

Leitende Direktorin: Dr. Katja Lembke
Wissenschaftliche Kuratororin: Dr. Inés De Castro
Ausstellungsgestaltung: RUFUS, Berlin


mehr Ausstellungskommunikation
mehr Ausstellungskataloge



Jahr: 2008 / 2009
Ausstellungsfläche: 1.200 qm


  • KeyVisual-Entwicklung
  • Corporate Design
  • Ausstellungskommunikation
  • Ausstellungskatalog
  • Strategische Beratung
  • Marketingkonzeption
  • Medienkonzeption und -realisation
  • Internet
  • Merchandising





© 2011 Atelier für Kommunikationsgestaltung Nicole Westphal | Impressum